Aufnahme Datenschutz

Datenschutzinformation zum Aufnahmeverfahren Franziskus Gymnasium Nonnenwerth

Mit den folgenden Informationen möchten wir Ihnen und Ihrem Kind einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer Daten am Franziskus Gymnasium Nonnenwerth geben:
Zu welchem Zweck werden Ihre Daten und die Ihres Kindes verarbeitet?
Die Daten werden zur Erfüllung unseres Bildungs- und Erziehungsauftrages nach § 67 Schulgesetz und den dazugehörigen Schulordnungen verarbeitet. In Bezug auf die Eltern handelt es sich in erster Linie um Kontaktdaten, in Bezug auf Schülerinnen und Schüler um Schulverwaltungsdaten und für die pädagogische Arbeit notwenigen Daten. Hierzu gehören auch Anmeldeunterlagen zum Aufnahmeverfahren in jedem Schuljahr.
Auf der Homepage des Franziskus Gymnasium stehen allen interessierten Eltern ab einem Zeitpunkt die Online-Anmeldungen zur Verfügung. Alle relevanten Dokumente / Informationen stehen in diesem Portal zur Verfügung.
Bei der Aufnahme sollen folgende Daten der Schülerinnen und Schüler erhoben werden:
  1. Familienname,
  2. Vorname,
  3. Geburtsdatum,
  4. Geburtsort,
  5. Geschlecht,
  6. Anschrift,
  7. Telekommunikationsverbindungen,
  8. Religionszugehörigkeit / Unterrichtsteilnahme
  9. Staatsangehörigkeit,
  10. Jahr der Einschulung
  11. bisherige besuchte Schulen
  12. Anzahl der Geschwister,
Darüber hinaus werden Familienname, Vorname, Anschrift und Telekommunikations-verbindungen der Eltern und der Erziehungs- und Pflegebeauftragten (§ 37 Abs. 3 SchulG) erhoben, ferner die Daten, die zur Herstellung des Kontaktes in Notfällen erforderlich sind, sowie Angaben zum elterlichen Sorgerecht, Konfession und Beruf.
Weitere Angaben werden zu Personen oder Institutionen, die ohne das Sorgerecht zu besitzen, tatsächlich die Erziehung übernommen hat und bei der das Kind tatsächlich untergebracht ist (falls abweichend von Eltern und / oder Sorgeberechtigter).
Das Franziskus Gymnasium bestätigt der zuletzt besuchten Schule die Aufnahme der Schülerin oder des Schülers. Auf Anforderung sind dem Franziskus Gymnasium die Daten und andere für die schulische Arbeit notwendige Daten zu übermitteln; dazu zählt nicht die Empfehlung der Grundschule (Zeugnisse der kompletten Grundschule, Noten ab 3. Klasse in den Hauptfächern, Anmerkungen auf Zeugnissen, sonst. Bemerkungen auf das Vorstellungsgespräch). Die Ergebnisse des Aufnahmegesprächs werden den Eltern zur Verfügung gestellt.
Das Stammbuch (Geburtsurkunde) mit Taufurkunde und zwei Fotos Ihres Kindes bringen Sie bitte zu dem vereinbarten Termin mit dem ausgefüllten Anmeldebogen mit.
Eingereichte Fotos werden bei Nichtaufnahme an unserem Gymnasium zu unserer Entlastung zurückgesandt. Alle weiteren eingereichten Kopien werden vernichtet.
Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?
Wir löschen die personenbezogenen Daten von Schülerinnen und Schülern grundsätzlich spätestens nach einem Jahr nach Verlassen der Schule. Für einige Unterlagen bestimmt der Gesetzgeber spezielle Aufbewahrungsfristen, z. Bsp: werden Klassen- und Kursbücher sowie Unterlagen der Lernmittelfreiheit noch 3 Jahre nach Entlassung des Schuljahrgangs; Fallakten des Schulpsychologischen Dienstes 5 Jahre und Zeugnisse (Abschluss-, Abgangszeugnisse) 60 Jahre aufbewahrt.
Einwilligung zur Fotodokumentation
Im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit veröffentlichen wir zur Veranschaulichung unserer schulischen Arbeit auf unserer Homepage bei Vorhandensein der Einwilligung von Eltern / Sorgeberechtigten, Schülerinnen und Schüler, Fotos, Video und Texte.
Bei Fragen steht Ihnen gerne die Datenschutzbeauftragte des Gymnasiums zur Verfügung.